Aktuelles

16.07.2019 |

UN: Weltweit hungern immer noch fast 820 Millionen Menschen

Hunger
Millionen Menschen hungern (Foto: CC0)

Die Zahl der unterernährten Menschen ist 2018 auf weltweit mehr als 820 Millionen gestiegen – jeder neunte Mensch hungert, warnt ein am Montag von fünf UN-Organisationen veröffentlichter Bericht. Zugleich nehmen Übergewicht und Fettleibigkeit in allen Weltregionen zu, vor allem bei Schulkindern und Erwachsenen. 2018 hatten Schätzungen zufolge 821,6 Millionen Menschen nicht genug zu essen, verglichen mit 811 Millionen im Vorjahr. Es ist bereits die dritte Ausgabe von „The State of Food Security and Nutrition in the World”, die statt Erfolgen einen Anstieg der Hungerzahlen vermelden muss. Wenn neben den hungernden Menschen noch jene dazugerechnet werden, die von einer moderaten Ernährungsunsicherheit betroffen sind, haben den UN-Schätzungen zufolge über 2 Milliarden Menschen keinen regelmäßigen Zugang zu sicheren, nahrhaften und ausreichenden Lebensmitteln. „Unsere Maßnahmen im Kampf gegen diese besorgniserregenden Trends müssen mutiger sein, nicht nur was den Umfang betrifft, sondern auch in Bezug auf die sektorübergreifende Zusammenarbeit, die die Bereiche Landwirtschaft, Ernährung, Gesundheit, Wasser und Abwasser, Bildung und andere relevante Sektoren einbeziehen und sich auf verschiedene Politikbereiche erstrecken muss, einschließlich die soziale Sicherung, Entwicklungs- und Wirtschaftspolitik“, betonen die Leiter der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO), des Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung, von UNICEF, dem Welternährungsprogramms und der Weltgesundheitsorganisation in ihrem gemeinsamen Vorwort. [+] mehr...

Kompakte Information

Lesen Sie die Zusammenfassungen zu den wichtigsten Themen.

Diskutieren Sie die Berichte

Hier finden Sie die Originaltexte des Weltagrarberichts

Unterstützer

Unterstützer von www.weltagrarbericht.de Verlag der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. Bioland biovision Brot für die Welt Brot für alle Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland Demeter Zukunftsstiftung Entwicklung in der GLS Treuhand Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz Heidehof Stiftung Mission EineWelt Misereor Naturland Public Eye | Erklärung von Bern Rapunzel - Wir machen Bio aus Liebe Swiss Aid, Ihr mutiges Hilfswerk tegut W-E-G Stiftung
English versionEnglish versionDeutsche Version