Termine

Februar

Loccumer Landwirtschaftstagung 2018: die künftige Agrarpolitik Europas

09.02.2018, 15:30 Uhr - 11.02.2018, 12:30 Uhr

Die diesjährige Loccumer Landwirtschaftstagung beschäftigt sich mit der Frage: Gemeinsame Agrarpolitik im künftigen Europa:

Was und wie viel gemeinsam?

Dabei wird es sich um die von der EU-Kommision vorgeschlagten Reformen für die Agrarpolitik 2020 drehen.

In ihren Vorschlägen greift die Kommission einige seit geraumer Zeit geführte Debatten auf:

• Ein „neues Umsetzungsmodell“ soll den Klagen über zu viel Bürokratie begegnen. Doch ist dieses Modell, das Ideen einer Zielsteuerung aufgreift, wirklich umsetzbar?

• Die Bedeutung von Innovation für ökonomische und ökologische Effizienz wird betont. Doch reichen die angedeuteten Maßnahmen dafür aus?

• Es soll ein „intelligenter und krisenfester Agrarsektor gefördert“ werden. Doch können zu weitgehende Risikomanagement- und Subventionssysteme unternehmerische Initiative und widerstandsfähige Strukturen nicht sogar behindern?

• „Umweltpflege und Klimaschutz“ sollen gestärkt werden. Diese sollen im o.g. neuen Umsetzungsmodell ziel- und ergebnisorientiert verfolgt werden. Aber drohen dadurch Umwelt- und Klimaschutz unter den Tisch zu fallen, wenn sich Ziel- und Ergebnisorientierung nicht überprüfen und gegenüber den Mitgliedstaaten durchsetzen lassen?

• „Die globale Dimension der GAP“ wird in Bezug auf Handel und Migration aufgegriffen. Sind die von der EU vorgeschlagenen Ansätze ausreichend dafür?

Wo:Evangelische Akademie Loccum

(Münchehäger Straße 6, D-31547 Rehburg-Loccum)

Tagungsgebür: 165 € (ermäßigt 85€)

Unterstützer

Unterstützer von www.weltagrarbericht.de Verlag der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. Bioland biovision Brot für die Welt Brot für alle Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland Demeter Zukunftsstiftung Entwicklung in der GLS Treuhand Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz Heidehof Stiftung Mission EineWelt Misereor Naturland Public Eye | Erklärung von Bern Rapunzel - Wir machen Bio aus Liebe Swiss Aid, Ihr mutiges Hilfswerk tegut W-E-G Stiftung
English versionDeutsche Version